5. Volleyball-Mixed-Turnier des TuS Schededörfer 04 e.V. am 06.02.2005

zurück...

Es war mal wieder wie verhext: Mit sechs Herren konnten wir zwar aus dem Vollen schöpfen, aber wieder einmal hatten nur zwei Frauen zugesagt. Am Donnerstag vor dem Turnier musste Annette dann auch noch absagen. Kate bemühte sich zwar, uns mit Emine und Susi von Ihrer Elliehäuser Mannschaft aus der Patsche zu helfen; klappte zunächst auch, bis Emine dann doch zu Hause bleiben musste und Susi nicht alleine kommen wollte - dabei beißen wir doch nicht! In letzter Minute erreichte ich aber doch noch Lena, die sich dann auch nicht lange bitten ließ! So bestand unsere Mannschaft dann aus Heike Krüger, Lena, Andi, Darek, Hartmut, Heiko, Martin und Viktor. Eigentlich wollten wir ja das neue System spielen. Da nun aber auch Michael E. wegen Muskelfaserriss ausfiel und wir mit Heiko, Andi und Lena Spieler dabei hatten, die das neue System noch nicht so beherrschten, blieben wir doch bei der altbewährten vorgezogenen Sechs.Darek hatte wieder einen Wagen organisiert (an dieser Stelle vielen Dank dafür!). Nachdem ich erst einmal wieder zielsicher die falsche Halle angesteuert hatte, waren wir dieses Mal auch nicht zu früh da...Es sollten bei zwölf Mannschaften eigentlich drei Felder genutzt werden. Es stellte sich jedoch heraus, dass das mittlere Feld mangels Löcher im Boden nicht genutzt werden konnte. So mussten die Schedener kurzfristig umdisponieren, was gar nicht weiter auffiel (großes Lob an die Organisatoren!), bis auf die Tatsache, dass wir in der Vorrunde kein einziges Spiel pfeifen mussten - schade eigentlich, ich pfeife doch so gerne...

Unser erstes Spiel verloren wir ehrenvoll gegen die Gastgeber, die Schedener Schmetterlinge. Nicht schlimm, wir haben trotzdem gut gespielt. Ich hatte mir vorgenommen, immer neben Heiko zu spielen und mit ihm zu wechseln, wenn er auf der Drei stand, so dass er schmettern konnte - hat klasse geklappt!
Das zweite Spiel gegen Adelebsen gewannen wir deutlich, was uns natürlich Aufwind gab. Danach hatten wir drei Spiele Pause, die wir für ein Belohnungsbierchen und Essen nutzten. Das letzte Spiel der Vorrunde bestritten wir gegen die Feldrenner. Den ersten Satz mussten wir nach einer 15:8 Führung doch noch abgegeben. Wir spielten gegen die Sonne (ehrlich!), konnten im zweiten Satz dann aber überzeugend gewinnen!
So erreichten wir dann den zweiten Platz in unserer Gruppe und spielten in der Endrunde um den Platz 4.

Es standen uns also noch zwei Spiele bevor. Leider konnten wir keinen einzigen Satz mehr gewinnen, so dass wir uns mit Platz 6 begnügen mussten. Auffällig war in den letzten beiden Spielen, dass wir kaum noch eine Aufgabe hinbekamen. Hier haben wir also ein (nicht ganz so) neues Trainingsziel!

Das letzte Spiel des Turniers durften wir dann übrigens doch noch pfeifen!
Insgesamt war es ein schönes Turnier mit ein paar neuen Mitspielern, die sich super geschlagen haben! Ich glaube sagen zu können, dass wir alle unseren Spaß hatten. Und auf dem nächsten - unserem eigenen - Turnier am 03.06. wird dann mal das neue System gespielt!

Hartmut Mäcker