Freizeitvolleyballturnier des VfL Veckerhagen in Reinhardshagen am 25.10.2003

zurück...
zu den Bildern...

Die Anreise verlief dieses Mal (fast) reibungslos. Das lag sicherlich auch daran, das dass Turnier erst um 11 Uhr starten sollte... So waren wir (Annette, Astrid, Hartmut, 2 x Michael und Tobias) denn auch pünktlich vor Ort. Allerdings hatte man den Eindruck, das Turnier hätte schon begonnen: In der Halle tobte bereits der Bär!
Es waren insgesamt 16 Mannschaften zum Turnier erschienen, davon vier Jugendmannschaften. Deshalb wurde dieses Mal für die Jugendmannschaften ein eigenes Turnier in der Nachbarhalle veranstaltet, so dass sich immerhin noch 12 Mannschaften auf nur zwei Feldern verteilten. Entsprechend lang waren die Pausen zwischen den Spielen. In unserer Gruppe waren viele alte Bekannte, so dass wir uns schon ausrechnen konnten, dass dies ein hartes Turnier werden würde.

Unser erstes Spiel hatten wir gegen die "Schmetterlinge". Wir verloren knapp, trotz guter spielerischer Leistungen. In der nächsten Begegnung gegen "Hau weg das Ding" gewannen wir sehr schnell den ersten Satz. Der zweite Satz gestaltete sich etwas langwieriger. So stand es schließlich 19:19 und Michael E. wollte es besonders schön machen, legte den Ball jedoch ins Netz anstatt hinter den Block der Gegner. Schade! Das dritte Spiel gegen TSG Münden gewannen wir hingegen mit Leichtigkeit.
Das nächste Spiel sollte gegen den Vorjahressieger SSG Wechmar sein. Wir stärkten uns dafür mit Sahne-Schmandkuchen von Astrid (Michaels Schokokuchen war schon fast vernichtet), während die Wechmarer sich schon mal ein Bier schmecken ließen... Den ersten Satz verloren wir recht knapp, aber das wollten wir nicht auf uns sitzen lassen! Hochmotiviert starteten wir in den zweiten Satz und übernahmen schließlich die Führung. Dies verwirrte die Wechmarer so sehr, dass sie eine Auszeit brauchten, um sich wieder zu sammeln. Es nutzte nichts: Den zweiten Satz nahmen wir ihn verdient ab!
Die letzte Begegnung gegen die "Jedermänner" forderte nochmals alles von uns ab. Der erste Satz ging ganz knapp verloren, nachdem wir uns von Anfang an ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert hatten. Auch der zweite Satz war lange Zeit ausgeglichen. Während die "Jedermänner" von ihren Leuten angefeuert wurden, hatten wir zusätzlich zu Patricia und Matthias die freundliche Unterstützung der "Schmetterlinge". Und so gewannen wir den letzten Satz nach spannenden Kampf doch noch!

Zum Schluss hatten drei der sechs Mannschaften unserer Gruppe einen Punktestand von 5:5 (in der anderen Gruppe war die Platzverteilung sehr viel deutlicher). Das Schiedsgericht schlug vor, die Platzierung auszulosen, uns erschien das Auszählen der Punkte aber fairer. Und so belegten wir dann nach Punkten den dritten Platz in unserer Gruppe vor den anderen Mannschaften mit gleicher Punktzahl und sollten im letzten Spiel um Platz fünf gegen die Mannschaft "International" kämpfen.
Von den "Jedermännern" erfuhren wir dann aber, dass sich unser Gegner bereits verabschiedet hatte. Wahrscheinlich hatten sie uns kämpfen sehen... Da auch den "Jedermännern", die um Platz neun spielen sollten, der Gegner fehlte (gleicher Grund?), verabredeten wir ein Funspiel, dass wir dann auch wieder unentschieden spielten.

Das Endspiel bestritt wie im letzen Jahr SSG Wechmar, dieses Mal gegen die "Buffalos", verlor aber in einem spannenden Spiel über drei Sätze. Bei den Jugendlichen gewann die Gruppe SSG Wechmar II hingegen mit Abstand.

Insgesamt war dieses Turnier eines der härtesten und längsten (die Siegerehrung war erst um 20 Uhr!), die wir je bestritten haben. Fazit: Einen guten fünften Platz vom Vorjahr verteidigt in einem erstklassigen Turnier!

Hartmut Mäcker